Dieses Forum verwendet Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um Ihren Status nach erfolgreichem Login zu speichern, wenn Sie registriert sind, und Ihren letzten Besuch, wenn Sie nicht registriert sind. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf Ihrem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies können nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies in diesem Forum verfolgen auch die spezifischen Themen, die Sie gelesen haben und wann Sie sie zuletzt gelesen haben.

Ein Cookie wird unabhängig von Ihrer Wahl in Ihrem Browser gespeichert, um zu verhindern, dass Sie diese Frage erneut gestellt bekommen.


Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Filmtipps
18.02.2014, 09:44 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.2014 09:48 von HG Schmerz.)
Beitrag #31
RE: Filmtipps
Neues vom Augenschmerz Wink

Metallica - Through the Never
[Bild: metallicaimaxthroughthenever_638.jpg]

Was macht eine Band erfolgreich? Ein guter unverwechselbarer Sound, gute Songs und Neuerungen? Etwas was so vorher noch nicht da war?
Wer über 30 Jahre erfolgreich ist muss das und noch mehr wohl erfüllen. Eine Band bei der die Konzerte wie ein Familienausflug sind da nicht nur Papa sondern auch die 16 jährigen Kinder Fans sind.

Bei Through the Never hat Metallica wieder bewiesen warum sie seit 30 Jahren Erfolg haben.
Es ist im Grunde nur ein Konzert Film, aber was für einer!Huh
Ein Bühne in mitten einer Halle die aus einer riesigen begehbaren LED Fläche besteht, LED Elemente die um die Bühne herum herunter klappen, durchsichtige Leinwände auf die Elemente der Show Projiziert werden, weiße Kreuze die aus dem Boden kommen bis hin das die halbe Bühne einstürzt. So das sich die Bühne zu fast jedem Song verändert. Natürlich spielen sie einige Hits der Bandgeschichte.

Das alleine wäre Grund genug für mich ins IMAX 3D Kino zu gehen. Doch es gibt um das Konzert herum eine Story. Und hier ist auch das was stört.Undecided
Die Story besteht aus einem jungen Roadie der los geschickt wird um etwas für die Band zu holen. Während die Band also das Konzert spielt kommt er in ein Verkehrsunfall, ist plötzlich in mitten einer Straßenschlacht, und muss vor einem Reiter mit riesigem Kriegshammer fliehen. Fast alles ohne Text.
Hier muss man sagen jeder Filmstudent hätte eine bessere Geschichte um das Konzert herum als Semesterarbeit abgeliefert.

Eine Bewertung fällt mir etwas schwer.
Für das Konzert allein muss ich leider etwas abziehen da das Bild an manchen Stellen rauschte, also recht grob Körnig war. An sonsten aber ein Ast reines Bild. Wenn es für das IMAX gedacht war sollte es das auch. Und auch der Ton ist entweder für Leute die keiner, oder eine Stadion-Konzert Anlage ihr eigen nennen. Der Bass ist recht stark, heißt der Nachbar hört gute Musik ob er will oder nicht. Sonst jedoch auch sehr gut und klar.
Es gibt auch keine deutsche Synkro. Was nicht schlimm wäre da es in der Story kaum Text gibt, und die Songtexte auch nicht übersetzt werden müssen. Es gibt statt dessen Untertitel. Der ist jedoch eigentlich sinnlos. Besonders wenn er etwas vom Sänger übersetzt. Also wenn er im Lied zum Publikum sagt "Sing it", also das Publikum soll den Refrain singen, übersetzt. Wirkt unfreiwillig komisch.

Wenn ich die Story raus lass gebe ich 7/10

Wer sich dafür interessiert?
Es gibt auch ein Doku über Metallica. Metallica - Some kind of Monster.
Sie zeigt die Band an einem Zeitpunkt ihrer Geschichte wo sie beinahe zerbrach.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.05.2014, 00:19
Beitrag #32
Godzilla
Was ist groß, kommt aus Japan und mag radioaktivität?

[Bild: godzilla-2014-fan-art-27789-hd-wallpapers.jpg]

Richtig Godzilla, und nach diesem Film wird die Größeneinheit nach gigantisch, Godzilla genannt.

Nach dem Hollywood mit dem Film von Roland Emmerich sich dem Thema gewidmet hat, und es gespaltene Meinungen darüber gab. Ist dieser Versuch eindeutig sehr an die japanischen original Filme angelehnt. Heißt die Generation 12 – 16 wird mit dem Film eher weniger anfangen können, dafür alle die, die Filme in denen Menschen mit Gummianzügen in Stadtmodelle kämpfen.

Genau wie in einigen japanischen Vorbildern wird hier Godzilla nicht auf die Menschheit los gelassen sondern auf andere Monster. Und auch die Größenverhältnisse sind wie im Original, den die Monster haben die Ausmaße von Wolkengrazer.
Wie man in den Trailer schon gesehen hat spielt ein teil des Filmes in einer Großstadt, genau gesagt in San Franzisco. Die Folge ist das die gesamte Innenstadt in Trümmer gelegt wird, und das recht eindrucksvoll.

Alles in allem muss man sagen das der Film anders ist als die Meisten anderen Monster Filme. Es wird viele geben die ihn nicht mögen werden. Wer mit Filmen wie Cloverfield oder World Invasion: Battle Los Angeles etwas anfangen kann ist hier recht gut aufgehoben. Was den Film sehr trägt und für den Stiehl des Filmes wichtig ist, ist der Soundtrack des Filmes. Der auch anders als den Meisten Actionfilmen ist.
Sollte man sich den Film im Kino anschauen? Ja, je größer desto besser, und am besten in 3D.

Von mir bekommt der Film eine 8/10.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.05.2014, 00:42
Beitrag #33
Lego the Movie
Neues vom Augen Schmerz.

Dieses mahl, Lego the Movie

[Bild: 358491.jpg]

Nach dem es die Klötzchen in die Computerspiele geschafft haben war es nur eine frage der Zeit bis sie auf die große Leinwand kommen.
Der film hat den schrägen Humor der Spiele und ähnlich wie die Spiele, bedient man sich auch hier bei anderen Filmlegenden. Ob Superman, Batman, Wonderwomen, Gandalf oder Star Wars, Nichts ist vor der Bausteinwelt sicher.
Unter den Druck dieses Hyps ist es nicht einfach für den Film zu bestehen.
Und ich muss sagen, es fällt durch. Im Trailer werden viele Gags verbraucht, und auch das Ende ist eher unpassend. Wer sich trotzdem für den Film interessiert, muss sich im Filmuniversum etwas auskennen. Da sonst viele Gags nicht zünden. Wer mit The green lantern, nichts anfangen kann wird nicht verstehen wieso die Scenen mit Superman lustig sind. Und auch mit Wonder woman sollte man etwas anfangen können, zumindest wissen das sie einen unsichtbaren Jet hat.

Wer sich also fragt ob er sich in Kino dafür begeben soll. Dem kann ich sagen, wartet bis er im TV kommt.

Von mir bekommt er 6/10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.05.2014, 01:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.05.2014 01:25 von HG Schmerz.)
Beitrag #34
Rush alles für den Sieg
Neues vom Augen-Schmerz.

Neues vom Augen Schmerz.
Heute: Rush alles für den Sieg.

[Bild: Rush_Blu.jpg]

Genauer gesagt die Bluray.

Das ist ein Film für alle die Benzin im Blut haben. Doch nicht wie in anderen Hollywood Blockbustern, denn es ist ein Film der sich um das Leben von James Hunt und Niki Lauda dreht. Also eine Verfilmung eines Teiles deren Biografie. Und zwar dreht sich alles um die Rivalität zwischen den Beiden. Von dem Tag des ersten aufeinander treffen in der Formel 3, bis zu dem Gewinn der F1 Weltmeisterschaft 1976.
Was sehr schön ist, das nicht nur das Leben und die Kariere von James Hunt gezeigt wird, sondern eben auch die von Niki Lauda.
Es sind sehr schöne Bilder von historischen Rennwagen zu sehen und spektakulären Rennstrecken. Ob Brands Hatch, Fuji Speedway, oder die Nordschleife. Der Sound der Motoren kommt auch sehr gut rüber.

Wer sich in der Geschichte des Rennsport etwas aus kennt weis das der Unfall von Niki Lauda auf der Nordschleife 1976 war. Dieser und die Gesundheitlichen Folgen sind ebenfalls in dem Film ein sehr wichtiger Teil.
Waren die beiden Rennfahrer auf der Strecke, erbitterte Rivalen die sich nichts schenkten. Waren sie abseits davon doch Freunde. Was in dem Film nur etwas angeschnitten wird.

Was die Schauspieler angeht, muss man sagen sie sind sehr gut besetzt. Daniel Brühl, der Niki Lauda spielt ist überwältigend gut. Er spielt so überzeugend, mit österreichischen Akzent und mit Überzeugung. Das er zu recht für einen Oskar nominiert wurde.

Die Bluray ist zwar nicht mit vielen Extras ausgestattet. Außer ein paar entfallen Scenen und den Interviews mit Darstellern und Regisseur, hat sie nicht viel zu bieten. Aber die Bildqualität des Filmes ist halt schon sehenswert.

Von mir gibt es, 9/10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.05.2014, 05:29
Beitrag #35
Filmtipps
Den Rush habe ich auch mal rasch Wink angesehen. Ein gelungenes Werk. Obwohl ich kein grosser Fan der heutigen F1 bin ist der Film jedem Motorsportbegeisterten zu empfehlen. Hut ab vor Daniel Brühl wie er den Lauda spielt. Desweiteren kann sich der Film mithilfe seiner genialen Optik vom Einheitsbrei absetzen.
Für mich ein Werk mit "Wiederansehenfaktor" Thumb 10/10

...hier könnte Ihre Werbung stehen. Five
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
16.05.2014, 10:38 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.05.2014 10:40 von orinoco61.)
Beitrag #36
Godzilla
(16.05.2014 00:19)HG Schmerz schrieb:  ...Sollte man sich den Film im Kino anschauen? Ja, je größer desto besser, und am besten in 3D.

Von mir bekommt der Film eine 8/10.

Der steht auf meiner Im-Kino-in-3D-anschauen-Liste!
  • Sogar im Kultur-Fernsehen besprochen!
  • Nicht so Mainstream wie der letzte US-amerikanische Versuch.
  • Eher finster angelegt...

Das macht mich neugierig.

... und nicht zuletzt die Schmerz-Kritik hier im Forum... Wink

"A life is like a garden. Perfect moments can be had, but not preserved, exept in memory. LLAP"
(Leonard Nimoy)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste